7. Tretbootrennen – Strampeln für eine gute Sache

Startseite | anaptis | 7. Tretbootrennen – Strampeln für eine gute Sache
7. Tretbootrennen – Strampeln für eine gute Sache

Am vergangenen Sonntag ereignete sich die 7. Auflage des Münsteraner Tretbootrennes an den Aaseeterrassen. Im Vordergrund stand bei dem genialen Wetter nicht die beste Zeit, sondern etwas viel Wichtigeres. 

Schließlich ging der Erlös auch in diesem Jahr an die Kinderkrebshilfe Münster, die seit dutzenden Jahren Familien mit krebskranken Kindern unterstützt. Der Verein kann diese großartige Arbeit unter anderem durch Spenden leisten.

Beim Münsteraner Tretbootrennen engagieren sich jährlich zahlreiche Firmen, die entweder Teams an den Start gehen lassen oder das Event unterstützen.

 

Auch in diesem Jahr gab der ehemalige Radrennfahrer Fabian Wegmann um 11:00 Uhr den Startschuss. 22 Teams strampelten mit Freude auf dem Aasee um den guten Zweck. In sieben Rennen kämpften die Teams um die beste Zeit. Das Gewinnerteam hieß schlussendlich „Sport Place Trainer“ – wobei der eigentliche Gewinner natürlich die Kinderkrebshilfe Münster e. V. war. Am Ende des Tages belief sich die Gesamtspendensumme auf 17.750 €. Damit wurden die Einnahmen der Vorjahre zur Freude von Anette Blomberg, der stellvertretenden Vorsitzenden, sogar übertroffen.

Wir haben uns auch dieses Jahr mit Freude engagiert – als Projektförderer sind wir von der anaptis GmbH sehr stolz über den Erfolg des 7. Münsteraner Tretbootrennens und freuen uns, auch in den nächsten Jahren als Förderer vertreten zu sein.


Weitere Informationen zum Münsteraner Tretbootrennen und der Kinderkrebshilfe Münster e. V. finden Sie auf den folgenden Webseiten:

www.tretbootrennen.de
www.kinderkrebshilfe-muenster.de

Bildquellen: © anaptis GmbH