Tipps & Tricks – Zeit sparen durch cleveres Filtern in Dynamics NAV (Teil III)

Startseite | Tipps & Tricks | Tipps & Tricks – Zeit sparen durch cleveres Filtern in Dynamics NAV (Teil III)
Tipps & Tricks – Zeit sparen durch cleveres Filtern in Dynamics NAV (Teil III)

In den ersten 2 Beiträgen zum Thema „Filtern in NAV 2017“ haben wir Ihnen allgemeine Tipps zum Filtern in Dynamics NAV 2017 sowie Tipps zum Filtern von Zeiträumen und Stichtagen an die Hand gegeben. Im letzten von 3 Beiträgen geht es um das Filtern mit Hilfe von individualisierbaren Filtervariablen, Filtern von Summenberechnungen und das Speichern von häufig verwendeten Filterausdrücken. 

Viel Spaß beim Anwenden unserer Filter-Tipps, die Ihnen die tägliche Arbeit mit NAV deutlich erleichtern werden!

 

Filtervariablen

Mithilfe vordefinierter Filtertexte kann einfach und schnell nach einer „ODER-Filteranweisung“ gesucht werden. So kann beispielsweise nach einer zuvor definierten Liste an Debitoren mithilfe der Filter Variable %meinedebitoren gesucht werden.

Einrichtung der einzelnen Filtervariablen

  1. Nehmen Sie die Einrichtung des Filtertextes %meinedebitoren in der Tabelle „Meine Debitoren“ im Rollencenter vor, indem Sie auf „Liste verwalten“ klicken.
  2. Wählen Sie die gewünschten Debitoren über den Drill-Down-Pfeil aus.
  3. Schließen Sie die Bearbeiten-Maske mit „OK“.
Screenshot Dynamics NAV 2017 - Einrichtung der Filtervariable %meinedebitoren
Screenshot 1: Einrichtung der Filtervariable %meinedebitoren in Dynamics NAV 2017

Eingabe der Filtervariablen in der erweiterten Suche

  1. Geben Sie in die erweiterte Suche den Filtertext %meinedebitoren oder kurz %mei ein.
  2. Das System ersetzt den Filtertext durch das hinterlegte Filterkriterium: 01445544|01454545|10000|20000|30000|01121212

FlowFilter

Mit dem FlowFilter von Dynamics NAV lässt sich die Summenberechnung sogenannter FlowFields einschränken, um zum Beispiel nur Posten aus einer bestimmten Buchungsperiode zu berechnen. In einem Flowfield ist kein Wert hinterlegt, sondern eine Formel zur Berechnung des Wertes. Dieser wird dann zur Laufzeit aus den vorhandenen Daten berechnet.
Typische Beispiele sind der Saldo eines Kunden oder der Lagerbestand eines Artikels. Durch den Flowfilter wird die Datengrundlage für diese Berechnung eingeschränkt.

Screenshot FlowFilter in Dynamics NAV 2017
Screenshot 2: FlowFilter in Dynamics NAV 2017

Tipp: Ein gesetzter Flowfilter kann nicht durch (Strg)+(Umschalt)+(A) oder die Schaltfläche „Filter löschen“ aufgehoben werden. Der FlowFilter wird über die Seitentitel-Schaltfläche (falls vorhanden) oder (Strg)+(Umschalt)+(F3) aktiviert und durch Entfernen des Hakens oder (Strg)+(Umschalt)+(F3) wieder deaktiviert.


Speichern von Filterausdrücken

Speichern Sie Ihre persönliche Filter-Ansicht
Klicken Sie hierzu auf die Überschrift der Liste und wählen „Ansicht speichern unter“:

Screenshot 3: Filterausdruck speichern in NAV 2017

 

Vergeben Sie einen treffenden Namen

Filterausdruck speichern in NAV 2017
Screenshot 4: Filterausdruck benennen in NAV 2017

 

Sie finden Ihre gespeicherte Ansicht in Ihren Listenplätzen

Aufruf gespeicherter Filterausdrücke in NAV 2017
Screenshot 5: Aufruf gespeicherter Filterausdrücke in NAV 2017

Haben Sie Fragen zur sinnvollen Verwendung von Filter- und Suchanfragen in Dynamics NAV?
Wir unterstützen Sie gerne!

Bildquelle: ID 27123045 © Thomas Lenne | Dreamstime.com