Tipps & Tricks: Presentation Translator

Startseite | Tipps & Tricks | Tipps & Tricks: Presentation Translator
Tipps & Tricks: Presentation Translator

Hat ihr Unternehmen Standorte oder Kunden im Ausland, mit denen Sie regelmäßig kommunizieren und Informationen teilen? Bergen die Sprachbarrieren einen großen Aufwand? Microsoft löst dieses Problem mit dem Garage-Projekt „Presentation Translator“.

Welchen Nutzen habe ich davon?
Bis zu 100 Zuschauer können in einem Raum Ihre Präsentation in eigener Sprache auf Ihrem Telefon, Tablet oder Computer verfolgen. Es ermöglicht Nutzern live Untertitelpräsentationen aus Powerpoint anzubieten. Dabei werden mehr als 60 Sprachen unterstützt. Auch für Zuschauer, die taub oder schwerhörig sind, ist dies eine ideale Möglichkeit, die Inhalte einer Präsentation nachzuverfolgen.

Welchen Funktionsumfang bietet das Tool?

  • Live-Untertitel: Sprechen Sie in einer der 10 unterstützten Sprachen (Arabisch, Chinesisch (Mandarin), Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Japanisch, Portugiesisch oder Spanisch) und lassen Sie sich Ihre Worte auf über 60 Sprachen im Untertitel übersetzen.
  • angepasste Spracherkennung: Optional können Sie die Spracherkennung anpassen, indem Sie das Vokabular auf Jargon, Fachbegriffe, Produkt- oder Ortsnamen anpassen.
  • mehrsprachige Fragen und Antworten: Ermöglichen Sie den Zuschauern, Fragen aus dem Publikum auf deren Gerät in einer der unterstützten Sprachen zuzulassen.

Wie funktioniert das System?
Die Microsoft Translator-Live-Funktion basiert auf der Kernübersetzungstechnologie von Microsoft Translator, der Microsoft Translator-API und einem Azure Cognitive Service.

Welche Nutzungsvoraussetzungen muss ich erfüllen?
Bevor Sie beginnen, benötigen Sie ein funktionierendes Mikrofon, PowerPoint für Windows sowie eine stabile Internetverbindung. Dabei stellt ein Bluetooth-Headset sicher, dass Sie sich ohne Einschränkungen bewegen können. Es ist wichtig, dass während der Installation des Presentation Translators keine Office-Anwendungen geöffnet sind. Nach der Installation wird das Add-In automatisch aktualisiert, sobald eine neue Version veröffentlicht wird. Zuletzt ist eine fest verdrahtete Verbindung ideal, aber eine zuverlässige WLAN-Verbindung funktioniert auch gut.

Mehr Informationen und ein Video zur Funktionsweise finden Sie hier.
Mehr erfahren

Textquelle: Microsoft
Bildquelle: ID 242070 © Michael Kristenson | Unsplash