SEPA 3.0 ab November 2016

Startseite | IT | SEPA 3.0 ab November 2016

Ab dem 20.11.2016 werden Neuerungen im Bereich des SEPA-Zahlungsverkehrs gültig sein und unter DFÜ Anlage 3, Version 3.0 eingeführt.


Die wichtigsten Änderungen im Überblick:

  • CORE1 fällt weg – Bitte prüfen Sie die Stammdaten und ändern Sie die Zahlungsart von CORE1 auf CORE.
  • CORE übernimmt die verkürzten Vorlaufszeiten von CORE1 mit D-1. Somit wird nicht mehr zwischen Ersteinreichung und Folgeeinreichung unterschieden. Alle SEPA-Lastschriften können dann mit einem Tag Vorlauf eingereicht werden. Hier sollten in der Zahlungsverkehrseinrichtung die Vorlauffristen ebenfalls geprüft und, falls notwendig, abgeändert werden.
  • Bereich Amendments ist angepasst – Bei der Verwendung des neuen SEPA-Formats Version 3.0 gemäß Rulebooks ändert sich die Meldung eines SEPA-Mandats bei Änderung. Hier sollten Sie mit Ihrer Bank klären, wie lange alte SEPA-Formate noch akzeptiert werden.

Wir empfehlen

  • dass Sie sich bei Ihrer Hausbank erkundigen, ab wann die Version 3.0 verpflichtend ist und wie lange die Vorgängerversion noch eingereicht werden darf
    (Datum am besten schriftlich bestätigen lassen).
  • zu prüfen, ob das Banking-Programm ein Update benötigt und ob ein Update in Dynamics NAV notwendig ist.

Falls Sie OPplus Zahlungsverkehr im Einsatz haben:
Per gbedv GmbH werden die Hotfixe für die Aktualisierung ab Ende August zur Verfügung stehen. Anzumerken ist, dass der Hotfix ab OPplus-Version 8.0 kostenfrei ist, wohingegen ältere Versionen kostenpflichtig sind (gilt zusätzlich für Bereitstellung der Objekte).

Falls Sie Dynamo Zahlungsverkehr im Einsatz haben:
Akquinet hat die relevanten Anpassungen umgesetzt und das dazugehörige Objekt ab Ende Juli 2016 bereitgestellt.


Haben Sie noch Fragen zu den Neuerungen des SEPA-Zahlungsverkehrs? Dann zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!

  Tel. +49-251-917996-0
  info@anaptis.com

 

Schreibe einen Kommentar