Microsoft stellt erweiterten Support für SQL Server 2005 ein

Startseite | IT | Microsoft stellt erweiterten Support für SQL Server 2005 ein

Microsoft hat den Support für SQL 2005 seit dem 12. April 2016 eingestellt. Nach diesem Datum werden Ihnen keine Sicherheitsupdates und Hotfixes mehr bereitgestellt.

Was bedeutet das für Sie?
Die Nutzung von nicht mehr unterstützter Software erhöht die Anfälligkeit für Datenprobleme. Auch andere Geräte und Anwendungen von SQL Server sind dann diesen Schwachstellen ausgesetzt.

Welche Vorteile bringt Ihnen ein Upgrade auf eine aktuelle Datenplattform?
Daten werden heute für den Erfolg eines Unternehmens immer wichtiger. Dank moderner Technologie ist es einfacher denn je, Daten in Analysen, Einblicke und Maßnahmen umzuwandeln.

Mit einem Upgrade auf eine moderne Datenplattform profitieren Sie

  • von herausragenden Leistungssteigerungen:
    Zentrale Anwendungen können mit einer neuen In-Memory-OLTP-Engine durchschnittlich um das 10-Fache bis 30-Fache beschleunigt werden.
  • von einer höheren Verfügbarkeit und Skalierbarkeit:
    Höhere Betriebszeiten, schnellerer Wiederanlauf, bessere Verwaltbarkeit und effektiverer Einsatz von Hardware-Ressourcen.
  • sowie von umfangreichen BI-Funktionen. 

Welche alternativen Technologien stehen zur Verfügung?

  • SQL Server 2014
  • In Kürze: SQL Server 2016
    SQL Server 2016 ist nicht nur eine relationale Datenbank, sondern eine vollständige Datenplattform mit sehr niedrigen Gesamtbetriebskosten. Unternehmen wird von lokalen Lösungen bis zur Cloud eine konsistente Umgebung geboten. SQL Server 2016 ist eine erstklassige Lösung, die geschäftskritische Analysen ermöglicht.

Weitere Informationen zur Planung eines Upgrades auf eine moderne Datenplattform finden Sie hier:
https://www.microsoft.com/de-de/server-cloud/products/sql-server-2005/?wt.mc_id=CORP_Blog_sql-server-2005&TrackURL=LocB

Schreibe einen Kommentar