EU-Datenschutz-Grundverordnung – Was Sie bis 2018 wissen müssen

Startseite | anaptis | EU-Datenschutz-Grundverordnung – Was Sie bis 2018 wissen müssen
EU-Datenschutz-Grundverordnung – Was Sie bis 2018 wissen müssen

Im Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft und zieht eine Menge Anpassungen für alle EU-Unternehmen nach sich – egal, wie groß diese sind. Zukünftig soll die neue EU DSGVO die Verarbeitung von personenbezogenen Daten vereinheitlichen und neue Standards in den Bereichen Datenschutz, Compliance und IT-Sicherheit setzen.

Worum geht es eigentlich?

In knapp einem Jahr werden entscheidende Änderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (engl.: General Data Protection Regulation, GDPR) in Kraft treten. Das bedeutet vor allem, dass die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in der Europäischen Union vereinheitlicht werden soll. Die Einzelheiten der neuen Grundverordnung sind rechtumfassend und komplex. Beispielsweise sind Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern dazu verpflichtet einen Chief Data Privacy Officer (CDPO) zu ernennen. Und Unternehmen haben die Pflicht Kunden unter bestimmten Umständen innerhalb von 72 Stunden zu informieren, wenn es zu einer Verletzung des Schutzes ihrer personenbezogenen Daten gekommen ist. Solche und ähnliche Verstöße ziehen Geldbußen bis max. 20 Mio. Euro nach sich!

Was kommt da auf uns zu?

Die bedrohlich hohen Geldbußen sind noch lange kein Grund zu Panik! Die beruhigende Wahrheit ist: Wir sitzen alle im gleichen Boot und wollen den Schutz unserer Kundendaten gewährleisten. Wir, die anaptis, sind zum einen ebenfalls verpflichtet die Strukturen der DSGVO zu integrieren. Zum anderen sind wir als Microsoft Partner mit Gold-Status aber auch der Experte und Berater unserer Kunden, die wir zielgerichtet auf dem Weg der Vorbereitungen begleiten möchten.

Wie Sie sich vorbereiten können

Niemand fordert, dass jeder Ihrer Mitarbeiter zu einem Daten-Sicherheitsexperten wird. Es reicht zunächst, dass Sie sich grundlegende Fragen zur Datensicherheit und zum Datenschutz ihrer Kunden stellen. Mehr Informationen finden Sie auf dem Blog Microsoft Deutschland. Dort sind bereits zentrale Fragen aufgeführt und fünf Schritte für den Einstieg in das Thema zusammengefasst.

Im Rahmen eines Workshops, der im April 2017 in der Microsoft Zentrale Deutschland in München durchgeführt wurde, erhielten die Experten von anaptis durch die Kanzlei PRW Rechtsanwälte essentielle Fakten und wertvolle Einblicke in den Bereich des Datenschutzrechts aus erster Hand. Gerne würden wir dieses Wissen mit Ihnen teilen!

Zudem empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an dem kostenlosen Microsoft Webinar zur EU-Datenschutzgrundverordnung, das am 27.06.2017 von 14 -15 Uhr stattfindet.

Wenn Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne, damit wir diese Herausforderung gemeinsam mit Ihnen meistern.

 

Bildquelle: ID 40426201 © Everythingpossible | Dreamstime.com

One thought on “EU-Datenschutz-Grundverordnung – Was Sie bis 2018 wissen müssen

Comments are closed.