Die CPU-Sicherheitslücke – Was Sie jetzt beachten müssen

Startseite | Sicherheit | Die CPU-Sicherheitslücke – Was Sie jetzt beachten müssen
Die CPU-Sicherheitslücke – Was Sie jetzt beachten müssen

Die CPU-Sicherheitslücke macht momentan große Schlagzeilen. Doch für den ‚normalen‘ User ist die Lage recht undurchsichtig. Wir von der anaptis geben Ihnen einen aktuellen Überblick darüber, was Sie in dieser Situation wissen und tun müssen, um Ihre Daten zu schützen.

Der Auslöser des Problems

Vereinfacht gesagt ist der Grund für die Sicherheitslücke ein angewandtes Verfahren, welches die betroffenen Prozessoren durch das vorzeitige Abrufen von Daten schneller machen soll. Experten fanden allerdings einen Weg dieses Verfahren zu nutzen, um Daten abzuschöpfen.

 

Was bedeutet die CPU-Sicherheitslücke für Sie?

Nach Angaben von Microsoft sind alle führenden Chip-Hersteller, d.h. Intel-CPU, AMD- oder ARM-Prozessoren, von der Sicherheitslücke betroffen. Folglich sind Milliarden Geräte der verschiedensten Hersteller gefährdet. Zwar gibt es keine Meldung, dass die Lücke bereits ausgenutzt wurde, trotzdem sollte so schnell wie möglich gehandelt werden, um das Risiko zu minimieren.

Wie müssen Sie jetzt handeln?

Alle betroffenen Tech-Firmen arbeiten mit Hochdruck an Updates, welche die Sicherheitslücke schließen. Sorgen Sie also dafür, dass Ihre Geräte stets auf dem neuesten Stand sind. Zu beachten bei Windows-Updates ist, dass Ihr verwendetes Anti-Viren-Programm die Updates unterstützt. Sollte dies nicht der Fall sein, wird empfohlen übergangsweise zu der Antivirenlösung Microsoft Security Essentials oder Windows Defender zu wechseln, um die Sicherheit Ihrer Geräte zu garantieren.

Bei Fragen zur CPU-Sicherheitslücke und notwendigen Updates helfen wir Ihnen gerne persönlich weiter. Kontaktieren Sie uns einfach telefonisch oder per E-Mail!


Weiterführende Links:

Informationen und aktuelle Meldungen zum Thema finden Sie hier.

Eine Liste der betroffenen Microsoft-Produkte und entsprechende Updates erhalten Sie hier.


Bildquelle: ID 51165 © blickpixel | Pixabay